Verein

Im Jahr 1974 gewinnt die Fußballnationalmannschaft der Bundesrepublik Deutschland den zweiten Weltmeisterschaftstitel nach dem glorreichen Sieg 1954 gegen Ungarn.
Im selben Jahr gründen fußballbegeisterte Männer eine Hobbymannschaft in Bruckhausen.

In den ersten zwei Jahren spielten sie unter den Namen „Stiller Winkel“, bis sich 1978 in Anlehnung an den Stammtreffpunkt der Name Blau-Weiß-Jugendheim, oder kurz BWJ durchsetzt.
Dieser Name hat bis heute bestand.

Auf der Platzanlage des TV Bruckhausen tragen die Freizeitfußballer seit nunmehr 40 Jahren ihre Heimspiele aus.

In den Anfangsjahren bestand der Kader noch aus einer Handvoll Leuten, dieser ist jedoch in den vergangenen vier Jahrzehnten stetig gewachsen.
In den ersten Jahren, war die Mannschaft eine reine Hobbymannschaft und hat ihre Spiele gegen andere Hobbymannschaften ausgetragen, alles wurde von selbst geplant, da es zu der Zeit noch viele Hobbymannschaften im Ruhrgebiet gab.
Im Jahr 2000 schloss man sich der Hobbyliga Dinslaken/Duisburg an und wurde gleich im ersten Jahr Meister. In der Liga war alles geführter und die Spiele konnten sich sehen lassen, gerade in den Derbys war viel zu sehen, was den Charme des guten alten „Aschefussballs“ ausgemacht hat.

Ein Jahrzehnt später, wurde die Hobbyliga, wegen dem Mangel an Mannschaften aufgelöst und der Verein musste sich neu orientieren, was der Fußballbegeisterung jedoch keinen Abbruch getan hat.
Mittlerweile sind die Gründungsmitglieder dem Jugendheimalter natürlich entwachsen, jedoch lassen sie es sich nicht nehmen, die Mannschaft regelmäßig zu begleiten und zu unterstützen.
Somit gibt es auch ganze Familiengenerationen die dem Kult des Blau-Weiß-Jugendheim verfallen sind.

Neben dem Platz ist so viel entstanden. Es wird in regelmäßigen Abständen Fahrten geplant, welche die Mannschaft sogar bis nach Frankreich gebracht hat und einmal im Jahr steht das eigene Turnier im Sommer an, sowie ein krönender Jahresabschluss mit der Weihnachtsfeier, welche seit 40 Jahren in den gleichen Räumen stattfindet.

Zum Turnier dieses Jahr hat der BWJ sich was einfallen lassen und spielt erstmals auf dem Kleinen Feld.

Somit ist für den BWJ noch lange nicht Schluss und es wird gehofft, dass in den nächsten Jahren weiterhin guter Fußball am Waldweg gezeigt wird und die Mannschaft in den nächsten 40 Jahren noch Erfolge feiern kann.

In diesem Sinne

HEJA BWJ

 

verein

Schreibe einen Kommentar