Deine Hilfe ist gefragt!

By
Updated: März 17, 2015

Wie einige von evtl schon mitbekommen haben, ist geplant den Platz in Bruckhausen umzustrukturieren. In diesem Zuge soll der Ascheplatz halbiert werden.

Dies wollen wir für den Fortbestand unseres Vereines verhindern.

Deshalb müssen wir etwas unternehmen!

Um ein Zeichen zu setzen, spielen wir am kommenden Samstag, den 21.03.2015, ein Heimspiel gegen die Alten Herren von Drevenack (voraussichtlich). Mehrere Pressevertreter sind eingeladen.

Deshalb muss der BWJ Präsenz zeigen und jeder BWJ’ler, dem etwas an unserem Verein liegt, an diesem Termin vor Ort sein!

Anstoß: 15:00 Uhr

Treffpunkt Spieler: 13:00 Uhr

Treffpunkt Zuschauer: 14:00 Uhr

Familien und Bekannte sind gerne gesehen.

Für das leibliche Wohl (Getränke und Würstchen) ist gesorgt.

In diesem Sinne: Lasst uns nicht kampflos untergehen!

One Comment

  1. Uwe Schmitz

    18. Mai 2015 at 23:54

    Hallo ehemalige BWJ Freunde u. neue Frucht des BWj`s!
    Aufgrund eines „Agreements“ aus den Jahren nach dem „Vietnam Krieg“, wurde damals beschlossen, daß jeweils der TVB Bruckhausen keine Fussballabteilung u. der STV Hünxe keine Handballabteilung gründen dürfen. Deshalb wurde lange Zeit der Sportplatz von Hobbyfußballern genutzt wie BWJ u. Hobbykicker Bruckhausen.
    Auch als „Ausputzer“ für den STV Hünxe war der Platz gut genug als deren Spielstätten kontaminiert u. heruntergekommen waren.
    Hier fanden früher auch in Abwechslung mit dem TUS Drevenack u. STV Hünxe die Gemeindemeisterschaften in der Leichtathletik statt.
    In der damaligen vereinslosen „Schwedenstaffel“, die diese gewonnen haben, waren u. a. ein Mitglied u. ein ehemaliges Claus „Wutz“ Ladda u. Uwe Schmitz.
    Mittlerweile hat man „UNS“ einen „Bolzplatz“ genommen u. jetzt auch noch den Sportplatz?
    Früher spielten wir dort wenn nicht auf den Wiesen zwischen den Mietwohnungen „Im Großen Feld“ wenn sich nicht ältere Leute mit ihren „Fäkalien“ ausscheidenen Dackeln beschwert haben. Auf den Wiesen wurden mittlerweile Schilder aufgestellt „Fußballspielen untersagt“!
    Nun ist der Bolzplatz abgeschafft u. der Sportplatz soll jetzt auch noch halbiert werden!
    Wo sollen unsere Kinder u. unsere Jugend boch FUßball spielen?
    Hier sollen nun „Altersgerechte Wohnungen“ entstehen: ohne despektierlich zu klingen; müssen die in verdienten gegangenen Rentner nun ihre Hörgeräte herausnehmen oder diese auf „Lautstärke 2“ stellen um dem natürlichem Lärm einer benachbartrn Grundschule mit hoffentlich sportlich talentierten Kindern zu „ertragen“!
    Ich bitte hiermit „herzlichst“ das sämtliche Instanzen sich für die Zukunft der KINDER u. JUGEND zu entscheiden; denn diese sind u. bleiben unsere kommenden Talente u. unsere Zukunft!

    Bitte kämpft weiterhin für die Kinder, die Jugend u. den Sportplatz

    mit sportlichem Gruß

    Euer Uwe

You must be logged in to post a comment Login